Auf dieser Seite stellen wir euch Möglichkeiten vor online Bitcoins zu verdienen oder zu gewinnen. Wir versuchen euch nur die besten und seriösesten Anbieter vorzustellen. Diese Seite wird fortlaufend aktualisiert. Letztes Update: 24.04.2021

Bitcoin Faucets – 100% Gratis Bitcoins – Einfach per Mausklick

In diesem Abschnitt stellen wir euch eine kleine aber feine Liste von Seiten zur Verfügung auf denen Ihr absolut gratis, schnell und ohne großen Aufwand kleine Bitcoin-Beträge abstauben können. In fast allen Fällen muss nur die eigene Bitcoin-Adresse eingegeben und ein Anti-Spam Captcha eingetippt werden.  Keine der hier vorgestellten Seiten verlangt von euch einen finanziellen Einsatz. 

Unsere Empfehlungen

  • freebitco.in – Jede Stunde bis zu 0.0046 Bitcoin gewinnen. Unser absoluter Favorit!
    freebitco.in ist das älteste Bitcoin-Faucet der Welt. 1x pro Stunde kann Bitcoin gewonnen werden.
  • cointiply.com – Unser zweitliebster Anbieter.
    Über 2000 positive Bewertungen auf trustpilot.com. Neben dem reinen Faucet gibt es hier noch viele weitere Möglichkeiten Coins zu verdienen
  • faucetspin.com – BTC, BCH, ETH & LTC Faucets.
    Die Seite funktioniert problemlos mit AdBlocker und die Captchas sind ohne Tastatur lösbar. Nice!
  • yannik.biz – Alle 10 Minuten können Satoshi (Bitcoin-Kleinstbeträge) verdient werden.
    Vielversprechendes Faucet aus Deutschland. Seit 2015 aktiv.

coinpot.co sowie die angeschlossenen Faucets trustbtcfaucet, moonbit, bonusbitcoin und bitfun haben leider den Betrieb eingestellt.

Was ist eigentlich ein Bitcoin-Faucet?

Ein Bitcoin-Faucet (englisch für „Bitcoin-Zapfhahn“) ist ein Belohnungssystem in Form einer Website oder einer Software-App, welches Belohnungen in Form von Satoshi (Bitcoin-Kleinstbeträge) ausgibt. Im Austausch für das Ausfüllen eines Captchas oder einer Aufgabe können Benutzer Bitcoin-Kleinstbeträge beanspruchen. Es gibt auch Faucets, die alternative Kryptowährungen ausgeben. Der erste Bitcoin-Faucet hieß „The Bitcoin Faucet“ und wurde 2010 von Gavin Andresen entwickelt. Es gab ursprünglich tatsächlich ganze fünf Bitcoins pro Person aus.